Gardasee erleben

Der Gardasee ist der größte See Italiens und zugleich der größte der Oberitalienischen Seen. Der Gardasee wurde durch den Etschgletscher in der vergangenen Eiszeit geformt, dessen Spuren man noch heute verfolgen kann.

Zwischen den Alpen und der Poebene liegt der Gardasee im Norden in der Region Trentino-Südtirol, im Westen in der Lombardei und im Osten in Venetien. Damit teilen sich die drei Provinzen Trento, Verona und Brescia die Verwaltung.

Während das nördliche Ufer des Sees von Zweitausendern der Gardaseeberge wie z.B. dem Monte Baldo umsäumt ist, liegt das südliche Ufer bereits in der Ebene. Das Klima ist aufgrund der Lage sub-mediterran mit heißen Sommern und niederschlagsarmen, milden Wintern. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt zwischen 13 und 15 Grad.

Heute zählt der Gardasee zu den beliebtesten Tourismusgebieten in ganz Italien, so ziehen die vielen kleinen italienischen Ortschaften und vielen Attraktionen rund um den Lago di Garda jährlich viele Millionen Touristen aus dem In- und Ausland an.

Aktuelles Wetter am Gardasee

6° C
Teils Wolkig