Desenzano

Die Reste von prähistorischen Pfahlbauten künden von der frühen Besiedelung des südwestlichen Ufers des Gardasees, heute als Desenzano bekannt. Die alten Römer nannten die kleine Hafenstadt „anmutiges Dorf“, und unter der Herrschaft der Venezianer erblühte sie zu einem wichtigen Handelsstützpunkt. Auf den bedeutenden Märkten in der Vergangenheit wurde hauptsächlich mit Getreide gehandelt. Anfang des 18. Jahrhunderts machten erst kaiserliche, später französische Armeen Desenzano dem Erdboden gleich.

Heutzutage ist die Stadt zur größten Ortschaft am Gardasee ausgewachsen. Im Yachthafen, an der eleganten Strandpromenade und in den Gassen pulsiert das Leben. Hauptsächlich Einheimische und einige italienische Urlauber bevölkern die Straßen, Läden und Kneipen. Der Tourismus hält sich noch sehr in Grenzen. Zur Einkaufstour verlocken die noblen Geschäfte und Boutiquen. Touristisch erschlossene Strände sind selten, der Badegast ist bescheiden. Nachtschwärmer hingegen finden in den Abendstunden Zerstreuung in den zahlreichen Bars und Discotheken.

Kulturell Interessierte besuchen Desenzano gern wegen seiner malerischen Altstadt. Der idyllische alte Hafen und die angrenzende Piazza Malvezzi mit ihren antiken Laubengängen laden zum Spaziergang ein. Ebenfalls im Zentrum befinden sich die Überreste der Villa Romana, einem großen römischen Gutshof aus dem 2. bis 4. Jahrhundert, und die Kirche „Santa Maria Maddalena“ von 1586 mit ihren vielen Gemälden alter Künstler.

Von den Ruinen des nahen, mittelalterlichen Schlosses bietet sich ein wunderbarer Blick über die Stadt.

Reiseinformationen für Desenzano

Einwohner: 26.319
Ortsteile: Rivoltella, San Martino
Postleitzahl: 25015
Touristeninformationsbüro: Via Porto Vecchio, Tel. +39 030 9141510, Fax +39 030 9144209
Vereinigung der Hoteliers: Via Porto Vecchio 34, Tel. +39 030 9991351, Fax +39 030 9914583
Postamt: (Desenzano) Via Crocefisso 23, Tel. +39 030 9147611, (Rivoltella) Via Prato Maggiore, Tel. +39 030 9110370
Polizei: Carabinieri, Viale G. Marconi 57, Tel. +39 030 9149300, +39 030 9141521
Stadtpolizei, Via Gramsci 17, Tel. +39 030 9143572
Automobilclub (ACI): Via Mezzocolle 6/E, Tel. +39 030 9141171
Unfallhilfe: Krankenhaus, Loc. Monte Croce, Tel. +39 030 91451
Taxi: Tel. +39 030 9141527